SportTrailing-Gruppen

 

Das Nasenwunder – der Hund. Was die „Schnüffel-Leistungen“ des Hundes betrifft, ist uns Menschen, jeder Vierbeiner weit überlegen. 


SportTrailing/ManTrailing – ist Leidenschaft, weckt Emotionen, schafft Vertrauen und verändert die Mensch-Hund-Beziehung. Wer Trailing wirklich ernst nimmt, muss lernen, zurückzustehen, und seinem Vierbeiner Bereitschaft signalisieren, ihm vertrauen zu wollen. Die Hunde sind es, die beim Trailing ihre begnadeten Geruchsleistungen zur Entfaltung kommen lassen, nicht wir. Beim Trailing muss man sich ganz auf seinen Hund und dessen Fähigkeit einlassen. Nur er kennt die richtige Spur.

 

Trailen, bezeichnet man die Suche des Hundes nach dem Idividualgeruch eines (vermissten) Menschen und es hat seinen Ursprung in der Rettungs- und Polizeihundearbeit in Belgien, England und den USA. Beim Trailing verfolgt der Hund im Geschirr und an einer langen Leine nach Gabe eines Geruchsartikels, ein Gemisch aus bakteriellen, hormonellen und chemischen Abbauprodukten, Duftdrüsensekreten u.v.m. Das ist auch über viele Hunderte von Metern, die eine Person in einem Wald oder auch in einem belebten Stadtgebiet gelaufen ist, noch nach Stunden möglich. Trailen an sich ist nicht nur etwas für Rettungshunde. Es kann auch eine unterstützende Erziehungsergänzung sein.

Jeder Hund, egal ob Rassehund oder Mischling und egal wie talentiert oder nicht, wird im SportTrailing entsprechend seiner Fähigkeiten gefordert und gefördert. In erster Linie geht es um die artgerechte Auslastung und den Spass an der Sache. Trailen ist Leidenschaft und ein Lebensgefühl. Es kann mehr bedeuten als nur Arbeit mit dem Hund. Es verändert die Sicht auf Dinge. Es geht um Selbsterfahrung, Durchsetzungs- und Nervenstärke, Emotionen und Teamarbeit.

 

Trailen kann den Menschen im Umgang mit seinem Hund selbstsicherer werden lassen und einen unsicheren Hund selbstbewusster machen. Man taucht mit dem Hund in eine Geruchswelt ein, die bis dato verschlossen geblieben ist. Trailen fasziniert und gibt ein völlig neues Vertrauensgefühl in den eigenen Hund, denn dieser arbeitet im Auftrag seines Menschen durch die Geruchseingabe und führt dann Hunderte von Metern oder gar Kilometern weit zu der gewünschten Zielperson. Ein unglaublicher Glücksmoment, seinen Hund bei dieser Arbeit zu erleben. Gemeinsam werden Abenteuer gemeistert, die das Team auf eine ganz besondere Art zusammenschweisst

Wir arbeiten in Trailgruppen von max. vier Teams. Im Aufbau ist die Sicherheit des Hundeführers sehr wichtig, dass sowohl Hund wie Hundeführer nicht in Stress geraten. Das Hundeführerteam wird jeweils unterstützend durch den Trail geführt. Dabei kann auf den Ausbildungsstand von Hund und Hundeführer entsprechend eingegangen werden. Die Hundeführerteams werden auf Prüfungen SportTrailing der SKG (Schweizerische Kynologische Gesellschaft) vorbereitet.